Schulordnung

 

Wo viele Menschen beisammen sind, ist ein gewisses Maß an Rücksichtnahme unerlässlich,

  • damit der höfliche Umgang miteinander und das Vertrauen zueinander gefördert werden.
  • damit keine Verletzungsgefahr entsteht und Gefahren abgewendet werden.
  • damit die Schule und ihre Einrichtung geschont werden.
  • damit unsere Arbeit erfolgreich ist.

1. Umgang miteinander:

    "Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem anderen zu!" Dazu gehören:

  • Ich behindere oder störe niemanden.
  • Ich mache keinen unnötigen Lärm.
  • Ich beleidige niemanden, sondern bin freundlich und höflich im Umgang miteinander und allen an der Schule arbeitenden Personen (z. B. Schulsozialarbeiterin, Mensapersonal u. a. )
  • Ich bringe mich und andere nicht in Gefahr.
  • Ich werfe nicht mit Gegenständen oder Schneebällen (Schneebälle darf ich nur unter Aufsicht gezielt werfen, jedoch nicht auf Personen).
  • Ich höre auf die Anordnungen aller an der Schule arbeitenden Personen.
  • Rücksicht, Pünktlichkeit und Grüßen bewirken, dass ich mich in der Schule wohl fühle.
  • Erpressung, Diebstahl und Gewalt werden von schulischer Seite und / oder polizeilich verfolgt.

2. Umgang mit mir:

  • Nikotin, Drogen und Alkohol sind auf dem gesamten Schulgelände (auch an den Bushaltestellen) und während schulischer Veranstaltungen für mich untersagt.
  • Süßigkeiten, Kaugummis oder Knabbersachen sind für mich verboten. Ausnahmen regelt die Klassenleitung.

3. Umgang in der Pause:

      Sie dient der Erholung und gibt Freiraum zum Spielen.

  • Ich darf das Schulgelände während der Schulzeit nur mit Erlaubnis einer Lehrkraft verlassen.
  • Ich gehe zügig auf den Pausenhof und verlasse ihn zum Pausenende.
  • Bei nicht lösbaren Streitigkeiten wende ich mich an aufsichtsführende Lehrkräfte.

4. Umgang mit Sachen:

  • Ich achte das Eigentum meiner MitschülerInnen.
  • Für mutwillig entstandene Schäden muss Wiedergutmachung geleistet werden.
  • Geräte, Medien, Materialien sowie Schulbücher (Leihgegenstand) behandle ich schonend.
  • Verlorene oder beschädigte Lernmittel (z. B. Bücher) müssen bezahlt werden.
  • Entstandene Schäden melde ich sofort.
  • Ich trage dazu bei, die WCs sauber zu halten.
  • Ich trage zur Abfallvermeidung bei, meinen Müll entsorge ich sachgerecht.

5. Umgang im Schulhaus:

  • Ich bin für meinen Arbeitsplatz verantwortlich, halte ihn und unser Schulhaus sauber.
  • Jede Klasse gibt sich eine Klassenordnung (mit Einteilung der Dienste).
  • Für den Werkraum, die Sporthalle und die Schwimmhalle, die Schulküche, den Computerraum, den HTW-Raum und den Musikraum gibt es ergänzende Regelungen.
  • Ich klopfe an, wenn ich einen Raum betrete.

6. Umgang mit neuen Medien:

  • Die Nutzung und der Gebrauch von Handys, MP3-Playern oder sonstigen elektronischen Geräten auf dem Schulgelände, während der Unterrichtszeiten und auch der Pausen, sind verboten für mich.
  • Mein Handy muss in der Schule ausgeschaltet in der Schultasche sein.
  • Die Schule kann keine Haftung bei Diebstahl oder Verlust übernehmen.
  • In Notfällen kann ich im Sekretariat oder im Lehrerzimmer telefonieren.

Schulordnung und Maßnahmenkatalog können hier heruntergeladen werden:

Schulordnung.pdf
PDF-Dokument [76.3 KB]

Pflugschule Biberach  |  Wielandstr. 30  |  88 400 Biberach an der Riss  |  Telefon: 07351 - 51 355  |  Fax: 07351 - 51 566  |  E-Mail: Pflugschule @ Biberach-Riss.de