Sonderpädagogischer Dienst

Mädchen und Jungen mit Anspruch auf ein sonderpädagogisches Beratungs- und Unterstützungsangebot können von unseren Lehrerinnen und Lehrern direkt an der jeweiligen Regelschule unterstützt werden.

 

Im Gegensatz zu Inklusionsschülerinnen und -schülern gilt für sie auch während des Förderzeitraums nicht der Lehrplan der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren, sondern der Lehrplan der Regelschule.

 

Die Förderung umfasst in der Regel eine Schulstunde pro Schulwoche und ist zeitlich begrenzt bis zur Erreichung der jeweils vereinbarten Zielsetzung. Sie erfolgt kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit beendet werden.

 

Je nach Bedarf und Anspruch sind verschiedene Maßnahmen möglich wie zum Beispiel:

 

Unterrichtshospitationen.

Informationsgespräche mit den Eltern des Kindes mit Beratung über Unterstützungs- und Hilfsmöglichkeiten.

Informationsgespräche mit den Lehrern des Kindes mit Beratung über Unterstützungs- und Hilfsmöglichkeiten.

Informationsweitergabe durch Vorträge auch bei den Lehrerkonferenzen der Regelschule.

Mitwirkung bei der Förderplanung an der Regelschule.

Einrichtung eines schulischen Netzwerks.

Einrichtung eines außerschulischen Netzwerks.

Krisenintervention.

Tipps und Hilfen im Bereich Lernen.

Tipps und Hilfen im Bereich Erziehung.

Beratung über Möglichkeiten der sonderpädagogischen Diagnostik und sonderpädagogsichen Förderung.

Ansprechpartner für den Sonderpädagogischen Dienst sind die Schulleitungen der Regelschulen und die Schulleitung der Pflugschule.

 

Gerne können Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch über unser Schulsekretariat vereinbaren und sich weitere Informationen holen:

 

07351 - 51 355

Pflugschule Biberach  |  Wielandstr. 30  |  88 400 Biberach an der Riss  |  Telefon: 07351 - 51 355  |  Fax: 07351 - 51 566  |  E-Mail: Pflugschule @ Biberach-Riss.de