Extras: Psychomotorik zum Beispiel!

"Heute ist Freitag! Heute haben wir endlich wieder Psychomotorik!"

 

Für die Kinder der Klassen 1 und 2 ist jeder Freitag ein besonderer Tag:

Denn am Freitag finden bei uns in Kooperation mit der Kindersportschule KISS die Psychomotorikstunden statt.

In einer vorbereiteten Umgebung können sich die Kinder im Spielen ausleben und im kindlichen Tun aufgehen.

Hier ist Zeit und Raum für Lust am Probieren und Freude am Bewegen.

Im Gegensatz zu den alltäglichen Unterrichtsanforderungen gibt es dabei kein Denken in Fächern und Einheiten.

Ohne festgefahrene Strukturen entscheiden die Mädchen und Jungen nach ihren Bedürfnissen frei über ihr Spiel.

Das psychomotorische Spiel verstehen wir dabei als Baustein in der kindlichen Entwicklung.

Die vorbereitete Umgebung und das bereitgestellte Material fordern die Kinder zum gemeinsamen Spielen auf.

Hierbei entstehen soziale Beziehungen, Erlebtes wird verarbeitet, Ängste angegangen und auch überwunden

Damit lässt uns Psychomotorik auch ein kleines Stück Flüchtlingsproblematik bewältigen.

Schließlich spielen alle Kinder auf der Welt und finden so Zugang zu fremden Kindern und zu fremder Sprache.

Besonders in den Psychomotorikstunden begegnen uns Kinder mit Flüchtlingshintergrund meistens sehr offen.

Weitere Bestandteile einer Stunde sind ein Geschichtenvortrag und freies Malen oder Bauen.

So bietet sich uns eine gute Möglichkeit, die innere Welt unserer Kleinsten ein bisschen besser kennenzulernen,

auf ihre Wünsche und Bedürfnisse einzugehen und damit ihre Persönlichkeitsentwicklung ganzheitlich zu fördern.

 

Text: Nicole Groner

Pflugschule Biberach  |  Wielandstr. 30  |  88 400 Biberach an der Riss  |  Telefon: 07351 - 51 355  |  Fax: 07351 - 51 566  |  E-Mail: Pflugschule @ Biberach-Riss.de